Mein Oktober in Bildern

Wenn ich mir einen Herbstmonat aussuchen dürfte, dann wäre das definitiv der Oktober. Die Sonnenstrahlen fühlen sich noch warm und angenehm an. Beim Spaziergang genießt man die wohlige Wärme der Strahlen, blickt hoch zu den Bäumen und beobachtet die farbenfrohen Blätter, wie sie im Wind tanzen und wie sich ihre Farben im Licht der Sonne verändern…alles strahlt irgendwie in Orange. Obwohl ich diese Farbe in der Wohnung, speziell was die Einrichtung betrifft, gar nicht mag, liebe ich sie in der Natur. Die Welt draußen fühlt sich durch diese herbstliche Nuance irgendwie viel wärmer an…

Am ersten Tag des Kürbismonats, fuhren eine Freundin und ich ein paar Gemeinden weiter, zu einem gemeinsamen Frühstück. Gerade hatten wir unsere Kinder zur Schule begleitet und genossen den angenehmen und sonnigen Tag für uns. Unser Frühstück hätten wir auch im örtlichen Café zu uns nehmen können, aber heute wollten wir zum Rammerthof, auch der tollen herbstlichen Deko wegen.

Die schönsten Kürbisdekos gibt es in unserer Region jedoch im Blühenden Barock in Ludwigsburg. Die haben wir dieses Jahr bedauerlicherweise mal wieder verpasst.

Meine Bilder von 2016:

Die Morgenstunden im Oktober

Beinahe den gesamten Monat verbrachte ich in schmerzlicher Nostalgie, zurück zu der Zeit meiner Jugend. Nicht, dass mein Leben damals besser gewesen wäre, nein im Gegenteil. Es ist lediglich der Blick zurück, der die Zeit von Damals schöner erscheinen lässt. So seltsam das auch ist…

Ein Grund für diese Bilder im Kopf, könnte die besondere Atmosphäre sein, die jetzt in den frühen Morgenstunden bei uns im Örtchen herrscht. Der Reiz dieser Herbsttage war mir bisher immer entgangen, da ich morgens eigentlich nie einen Spaziergang mache oder jogge. Warum jetzt? Ja, das liegt am Töchterchen, denn sie begleite ich weiterhin jeden Tag zur Schule. Wie auch hier im September-Beitrag darüber berichtet, gibt es täglich Fotos vom Schulweg.

Dabei entdecke ich immer wieder die Schönheit der Natur aufs Neue. Oft liegt sie wie ein kleiner Schatz, in den kleinsten, vermeintlich unbedeutenden „Dingen“ auf meinem Weg. Es ist schön, mit einem Smartphone stets eine Kamera im Gepäck zu haben, um all diese flüchtigen Momente und Bilder festzuhalten…sie für immer einzufrieren.

Bis dato hätte ich nie gedacht, dass ich es so schön finden könnte, auf dem Land zu wohnen…aber nur an Tage wie diesen. Ihr wisst ja, in meinem Herzen bin ich ein Stadtkind, und das wird auch immer so bleiben.

Besuch der Stadt Nürtingen

Ihr müsst dort unbedingt Café Schümli besuchen! Es gibt dort unfassbar leckere Backwaren!

Nürtingen befindet sich eigentlich beinahe vor meiner Haustüre. Warum ich dennoch selten dort unterwegs bin, liegt vermutlich daran, dass ich lange Zeit in Kirchheim Teck und Umgebung gewohnt und aufgewachsten bin. Dort gehe ich auch weiterhin einkaufen. Dabei mag ich die Altstadt von Nürtingen sehr! Sie hat einen ganz besonderen Charme. Und warum sich selten ein Tourist dort findet, wie auch im Video (Klickt dazu 20 Wörter zurück auf „Altstadt von Nürtingen“) zu sehen ist, verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht. Ich würde es vielleicht damit begründen, dass sich dieser Teil der Stadt etwas versteckt von der Fußgängerzone entfernt befindet.

Nach tatsächlich etlichen Monaten, habe ich Nürtingen wieder besucht und dabei ein paar Bilder für eine Schwester von mir geknipst. Für etwas Heimatfeeling in der Ferne, dachte ich. Schwesterchen liebt die Stadt sehr, weil sie dort meinen Schwager kennen und lieben gelernt hat. Sie war lange Zeit nicht da und hat sich riesig über die Bilder gefreut. Hätte ich an diesem Tag nicht an meine kleine Sister denken müssen, hätte ich vermutlich keine Fotos von Nürtingen geknipst. Angesichts dieser hübschen Eindrücke wirklich ein bedauerlicher Gedanke.

Spaziergänge

Unsere Spaziergänge im Herbst und auch im Frühling genieße ich sehr. Nicht der Jahreszeit wegen, es könnte meinetwegen ewig Sommer sein, sondern eher wegen den angenehmen Temperaturen. Die sonnigen Tage fühlen sich nicht so kalt an und beim Laufen wird es einem nicht gleich so heiß, so dass man sich die Kleidung vom Körper reißen könnte. Und das pralle Sonnenlicht stört mich nicht mehr.

Es war schön im Oktober Maisfelder zu sehen, die noch nicht leergeräumt waren. Erinnerten mich etwas an den Sommer. Lediglich die verwelkenden Sonnenblumen zwischendrin gaben ein trauriges Bild ab. Im Großen und Ganzen waren das alle meine Bilder des Oktobers: wunderschön, verträumt und etwas melancholisch. Genau so, wie ich diese Zeit des Jahres empfinde…

School is cool!

…findet das Töchterchen. Das freut uns Eltern natürlich sehr. Auch, dass sie zum größten Teil ihre Hausaufgaben mit Freude und freiwillig erledigt. Und die sind nicht gerade wenig für die erste Klasse! Auch das Lerntempo hat es in sich. Wir hoffen sehr, dass ihre Freude auf die Schule und auf das Lernen noch lange bestehen bleibt.

Halloween

Batman und die drei Hexen

Das diesjährige Halloween hat Töchterchen gemeinsam mit ihren Cousinen in Stuttgart gefeiert. Ich musste bedauerlicherweise länger arbeiten, war aber rechtzeitig wieder zurück um meine festlich verpackten Süßigkeiten zu verteilen. Bis auf ein paar Stück, waren sie alle im Nu verteilt. Und es gab jede Menge „Aaah’s“ und „Oooh’s“!

Der Hubby hatte zum Glück an diesem Nachmittag Zeit und konnte das Kind zu ihren Cousinen fahren. „Bei uns im Dorf ist Halloween irgendwie schöner“, sagte das Töchterchen später. Sie mussten wohl sehr viele Treppen auf und absteigen. Und viele Haushalte waren anscheinend gar nicht vorbereitet. „Es gab von denen langweilige Nüsse und Äpfel“, sagte sie etwas enttäuscht. Dennoch hat sie einen Apfel unterwegs verputzt. Ich musste lachen.

Das geliebt Hexenkostüm vom letzten Jahr passte noch zum Glück

Wir beschlossen daraufhin, dass wir die Cousinen nächstes Jahr zu uns einladen werden. Vielleicht wird es ja auch eine kleine Halloween-Party geben? Wir werden sehen.

Das war’s nun von mir, ihr Lieben. Es gab viele schlimme und äußerst beängstigende Nachrichten und Schlagzeilen im Oktober. Ich hoffe, der November wird uns nur Positives bringen.

Diese Beiträge könnten dich eventuell auch interessieren

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ein paar Reiseerlebnisse und noch allerlei andere Dinge die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen!

3 Kommentare zu „Mein Oktober in Bildern

  1. Nürtingen ja da habe ich doch glatt was für dich ! Weiß nicht ob du es schon gesehen hast

    https://mannisfotobude.wordpress.com/2017/02/13/nuertingen-bei-nacht/#more-6618

    Das mit den Kürbissen ist bei mir so eine Sache ! Ich habe zwar nichts dagegen aber verrückt danach bin ich auch nicht ! Es ist aber toll was da manche daraus machen ! Wahre Kunst !!!
    Was mir super gut gefällt ist das Foto vom Töchterchen auf dem Schulweg wo die Straßenlichter noch leuchten ! Ziemlich am Anfang !!! Das finde ich super !
    Ansonsten hast du den Oktober wieder gut verpackt in deinem Beitrag !

    LG Manni

Ich freue mich mega über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.