{Gratis!} 3 Landscape & Architektur Presets für Lightroom!

Heidelberg – Das Foto wurde nachträglich bearbeitet mit meinem Landscape-Preset No 1

Hallo ihr Lieben!
Heute bin ich mal wieder in Geberlaune. Ich dachte, es wäre mal wieder Zeit ein paar neue Presets für Adobe-Lightroom zu verschenken. Was meint ihr? Geht immer, oder? Das dachte ich mir!

Das letzte Mal ist ja schon eine ganze Weile her wie ich eben festgestellt habe. Und zwar war das tatsächlich letztes Jahr im Oktober! Wahnsinn, wahnsinn…den Spruch über die Zeit lasse ich an dieser Stelle mal weg. Ich glaube, ich verwende ihn einfach zu inflationär. *lach*

Wer meine letzten Presets verpasst hat, der kann gerne hier vorbei schauen: VSCSO-Presets für Lightroom.

Für meine heutigen Langschafts- und Architektur-Presets habe ich meine Bilder verwendet, die ich vor zwei Monaten in Heidelberg geknipst habe. Vielleicht erinnert ihr euch ja noch daran. Ich berichtete in meinem Beitrag Mein Februar in Bildern ein wenig über unseren Ausflug in diese wunderschöne Stadt.

Na dann, los gehts! 🙂

Filter Landscape & Architecture No. 1

Der Heidelberger Liebesstein am Neckar – in der Nähe der berühmten Brücke, Neuenheimer Landstraße

Mein Landscape Preset No. 1 eignet sich hervorragend für Fotos, die gegen das Licht aufgenommen wurden, wie es im Februar am Neckarufer der Fall war. Doch auch für unterbelichtete Bilder, wie im unteren Beispiel. Hier waren wir unterwegs in der Altstadt. Da die Sonne im Februar nicht so hoch stand, konnten die Sonnenstrahlen den Bahnhofplatz in Heidelberg nicht erreichen. Mit diesem Filter konnte ich jedoch noch einiges an Licht herbeizaubern, ohne das Foto dabei zu ruinieren.

Die Bar & Café Nana in Heidelberg – ebenfalls bearbeitet mit dem Preset Landscape & Architecture No. 1

Filter Landscape & Architecture No. 2

Die Nummer 2 ist etwas heller, schärfer und ein klein wenig sättigender. Welchen Filter oder Preset ich letztendlich verwende, entscheide ich immer nach Gusto. Ich verwende selten ein Preset, ohne dass ich an der Belichtung oder am Kontrast nachjustieren muss. Das hat schlicht den Grund, dass immer wieder einige Fotos darunter sind, die unter niedrigen Lichtverhältnissen aufgenommen wurden. Da kann das selbe Preset plötzlich völlig anders ausfallen.

Der Blick vom Schlossgarten auf die Stadt Heidelberg – bearbeitet mit Filter No. 2

Filter Landscape & Architecture No. 3

Die Nummer 3 meiner Landscape & Architecture Presets verleiht den Bildern eine herbstlich wärmende Note. Das sieht bei Landschaftsaufnahmen oftmals ganz hübsch aus. Aber auch hier sieht man deutlich, wie viel man aus einem unterbelichteten Foto hinterher an Licht mit einem Preset abgewinnen kann. Daher solltet ihr eure Fotos in Lightroom vorher prüfen und schauen ob sich doch noch etwas herausholen lässt, bevor ihr so ein Bild in den Papierkorb werft!

Die alte Brücke vom Ufer aus – bearbeitet mit Preset No. 3
Am Liebesstein in Heidelberg, mit Sicht auf die berühmte Brücke
Zum Schluss noch eine wichtige Information: Die Presets sind im neuen Format (*.xmp) gespeichert, das bedeutet, dass sie mit den LR-Versionen, die älter sind als Lightroom CC nicht kompatibel sind. Eine Umwandlung in das alte Format (*.lrtemplate) erwies sich kompliziert, zumal dafür eine ältere LR-Version benötigt wird. 

Bitte beachtet auch, dass man trotz Preset oftmals noch individuell „nachjustieren“ muss, denn die Lichtverhältnisse der Bilder unterscheidet sich je nach Situation. Bei mir reicht in den meisten Fällen schon, wenn ich mit der Belichtung etwas herum experimentiere. Probiert es einfach aus.



Wünsche euch viel Freude beim Bearbeiten eurer Bilder!
Macht’s gut und bis bald,

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ein paar Reiseerlebnisse und noch allerlei andere Dinge die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen!

Ich freue mich mega über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.