Mein August in Bildern

Der Monat begann mit Töchterchens Geburtstagsfeier, die wir in den August verschieben mussten. Einige unserer Lieben hatten am letzten Juli-Wochenende noch wichtige Termine wahrzunehmen. Es war wahrlich nicht einfach Töchterchen zu erklären, warum man Geburtstage manchmal nicht an dem Tag feiern kann wie sie fallen…nun ja, sie wird gelassener werden müssen was das betrifft.

Während ich die Wochen zuvor von einer Verpflichtung in die andere stolperte, sehnte sich mein Körper nach einer langen Auszeit als die Feierlichkeit vorüber war. Am liebsten weeeit weeeit weg. Doch daraus wird nichts, denn Menne hat einen neuen Job und Schwester No. 1 ist mitten im Umzug. Tja, und dann warteten da noch die Vorbereitungen bzw. Besorgungen für den Schulbeginn im September.

Schwesterchen in Cádiz

Währenddessen tourte Schwesterchen No. 3 unverschämterweise durch Andalusien und machte uns neidisch mit ihren tollen Fotos die sie regelmäßig im WhatsApp postete. Schwesterchen, das gibt Schmerzensgeld! Ach, und Rache ist süß, das weiste ja!

Aber dann passieren manchmal seltsame Dinge. Völlig unerwartet entdeckte ich eines morgens eine nette Botschaft auf meiner Autoscheibe. Von wem und warum? Keine Ahnung. Ich habe auch keine Vermutung. Doch diese netten Worte heilten für eine Zeit meinen Stress und zauberten mir ein Lächeln durch mein Gemüt. Wahnsinn, was so eine nette Geste auslösen kann!

Hallo Unbekannt! Danke, für diese liebe Botschaft! 🙂

Das bestärkte mich und mein Projekt, das ich vor zwei Jahren begonnen hatte, und leider immer noch alleine damit bin. Wie es weiter ging gab es im Übrigen hier zu lesen: Liebe Grüße aus Barcelona. Und wieder ein Beweis: What goes around, comes around!

Solche Botschaften sollte es öfter geben. Oder nicht? Vielleicht findet ihr auch, dass das eine tolle Idee ist und beschließt selber nette Texte zu verteilen? Ich jedenfalls habe das definitiv bei meinem nächsten Spaziergang im Ort, oder wo immer das sein mag, vor. Who knows, vielleicht rettet man damit jemandem nicht nur den Tag, sondern womöglich auch sein Leben…

Während also andere sich irgendwo in ihrem wohlverdienten Urlaub erholten, besuchten wir stattdessen wieder ein paar nette Örtchen unweit unseres Wohnortes. Mit dabei, nach etlichen Jahren wieder die Hahnweide in Kirchheim unter Teck. Für alle die es nicht wissen: Es ist ein Flugplatz u.a. für Segelflugzeuge und besitzt sogar einen Sonderlandeplatz. Im Übrigen finden genau an diesem Wochenende (13.09.2019–15.09.2019) die Oldtimer-Fliegertreffen statt!

Wir erfrischten uns mit einem Radler und Limonade, und aßen Pizza im dortigen Restaurant (überraschend lecker!). Spazierten im Anschluss am Zaun entlang und beobachteten die Flugzeuge beim Starten und Landen. Immerhin entfachte es klitzekleine Urlaubsgefühle in mir.

Was war sonst noch so los im August…

  • Die Hitze dauerte weiterhin an. Die Luft war teilweise so erdrückend und stagnierend, dass man meinen könnte, den letzte Atemzug, den man am Abend vor der Haustüre hinterlassen hatte, begrüßte einem am nächsten Morgen wieder. Das sind wahrlich keine Temperaturen für mich.
  • Wieder eine tolle Reality Doku auf Netflix entdeckt! Die Fab5 auf Queer Eye: www.netflix.com/de
  • Mein nächstes Blog-Interview ist in Arbeit. Ich warte noch auf die Beantwortung meiner Fragen. Das letzte Interview ist leider viel zu lange her: Radtour durch Neuseeland.
  • Ich war fleißig und habe endlich meinen Lohnsteuerjahresausgleich gemacht…gleich mehrere. *räusper*
  • Ach, und einen tollen Spruch im Netz entdeckt, der irgendwie bei voll auf diesen Monat zutrifft: „Recherchen haben ergeben, dass manche Leute gar keine Laktose brauchen um intolerant zu sein„. Wie wahr…

Das war’s auch schon mit meiner Kurzfassung vom Monat August. Was war denn bei euch so los? Ich hoffe nur großartiges!

Diese Beiträge könnten dich eventuell auch interessieren

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ein paar Reiseerlebnisse und noch allerlei andere Dinge die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen!

3 Kommentare zu „Mein August in Bildern

  1. oh das foto deiner schwester in cadiz <3 andalusien ist toll, da war ich vor ein paar jahren wieder, nachdem ich es als kind gesehen hatte und mich an nix mehr erinnern konnte. cadiz war definitiv mein highlight.
    die nachricht ist echt schön. eine tolle idee, sowas zu machen.
    wir hatten im august auch nochmal so eine arge hitzewelle, das war echt nicht mehr fein. ich genieße die kühle herbstluft grade sehr.

Ich freue mich mega über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.