Long Beach ♥ // Unser Trip zu der wunderschönen Insel

Ich könnte euch noch so viel über unseren USA-Trip letztes Jahr erzählen, dass ich oft nicht weiß wo ich weiter machen soll. Es war eine so tolle Zeit! Ich erinnere mich heute noch ziemlich sehnsüchtig an diese schönen Momente. *seufz*

Heute teile ich mit euch ein paar Highlights von unserem kurzen Trip nach Long Beach im Süden von Long Island/NY. Was für ein wunderschöner Ort!

Unser Trip zu der wunderschönen Insel im Süden von Long Island New York – September 2017 ♥ I’m in Love!

Interessante Bauweise. Schade, dass wir das Ergebnis nicht sehen werden

Wenn man nach etwa 1,5 Stunden Autofahrt von Manhattan in Long Beach ankommt, wirkt es, als befände man sich plötzlich irgendwo anders in den USA. Würde man mit verbundenen Augen hier ausgesetzt werden und plötzlich wieder sehen dürfen, so käme man nie darauf, dass man sich nur ca. 55 km von Manhattan entfernt befindet. Es herrscht vergleichsweise kaum Verkehr auf den Straßen, überall sieht man schnuckelige Ferienhäuser, oftmals so herrlich pastellfarben. Dann diese typisch-amerikanischen Strommästen und die Hydranten Ich konnte mich nicht satt sehen. Zahlreiche gut besuchte Kneipen voller jubelnder Gäste, die ein Football-Spiel auf einem flimmernden Monitor anfeuerten, all diese weißen Zäune mit gehisster Nationalflagge…

Schade um jeden, der New York in der heißen Jahreszeit besucht und sich womöglich in einem überfüllten und öffentlichen Schwimmbad in der Stadt abkühlt. Ein paar Subwaystationen entfernt warten nämlich traumhafte Sandstände.

Besonders beliebt bei den Einheimischen sind die Strände von Coney Island und Staten Island. Vermutlich wegen ihrer unmittelbaren Nähe zu NYC. Ob es dort genauso schön malerisch ist wie in Long Beach, kann ich euch leider nicht sagen.

Das Bild unten könnte glatt aus einer Filmkulisse stammen…

Long Beach im Kino

Im Roman Der Pate und im gleichnamigen Film ist Long Beach der Wohnsitz des Corleone-Clans. Sonny Corleone wird auf dem Jones Beach Causeway erschossen. Der Spielfilm City by the Sea spielt in Long Beach und sein Titel spielt auf einen Beinamen Long Beachs an. Quelle: Wikipedia

Long Beach gehört übrigens zu den Top 5 der besten Strände von New York und ist wirklich ein Juwel: Toller Sandstrand, sauberes Wasser und ich habe sogar einige Surfer gesichtet! Vor allem sind die Parkplätze dort umsonst. In der Hochsaison wird es vermutlich etwas schwieriger mit freien Parkmöglichkeiten, aber im September war es gar kein Problem. Zudem kann man da meist noch baden.

Der einzige Nachteil: In der Hochsaison (Mitte Mai bis Anfang September) ist das Baden hier nicht umsonst! Das Ticket für den Strand kostet 12 Dollar.

Der traumhafte Strand von Long Beach

Einfach Heeeerrrrlich!!! Mehr brauche ich nicht dazu sagen! ♥

Es fühlte sich noch wie Sommer an, der warm riesende Sand zwischen unseren Zehen und unter unseren Füßen, die noch kräftig wärmenden Sonnenstrahlen, der angenehm kühlende Wind, das Rauschen der Brandung, die umherspazierenden Möven… hach, ich wollte hier gar nicht mehr weg.

Die Wassertemperatur war (Mitte September) noch optimal. Leider hatten wir keine Badesachen dabei, da wir ganz spontan hergekommen waren. Zudem war es in Brooklyn vergleichsweise kühl gewesen. Als wir jedoch in Long Beach ankamen, wurden wir richtig überrascht wie traumhaft warm es hier im Vergleich war. Wir blieben bis zum Abend, bis die Sonne begann sich über Long Beach zu senken. Der Hunger meldete sich.

Wo wir in Long Beach unseren Hunger gestillt haben

Das Speakeasy Bar & Restaurant in Long Beach ist rustikal-amerikanisch und unter anderem wohl bekannt für sein Kraftbier. Wie gut das Bier ist können wir leider nicht beurteilen, da nicht probiert, aber alles was wir bestellt haben und vor allem die Cheeseburger und Pommes waren mega-lecker! Hätten wir nicht erwartet. Lasst euch übrigens von den für unsere Augen verbrannt wirkenden Pommes nicht täuschen, sie sind superweich, da frisch gemacht!

Das Personal dort ist im Übrigen sehr freundlich und zuvorkommend. Kinder bekommen einen Malbogen und Holzstifte geschenkt, womit sie sich super beschäftigen können bis das Essen serviert wird.

A D R E S S E
1032 West Beech
St Long Beach, NY 11561


Wie komme ich nun von Manhattan nach Long Beach?

Mit dem Auto

Falls ihr einen Mietwagen zur Verfügung habt, ist es am einfachsten. Je nachdem wo ihr in NY abgestiegen seid, benötigt ihr ca. 1,5  Stunden bei optimalen Verkehrsbedingungen.

Ich weiß nicht mehr genau, ob oder nachdem wir die Atlantic Beach Bridge überquert hatten, aber wir mussten 2 Dollar (4 $ hin u. zurück) für die Nutzung der Schnellstraße bezahlen. Falls ihr einen EZPass haben solltet, diese Strecke wird damit nicht mit abgedeckt, d.h. ihr müsst diese Gebühr zusätzlich bezahlen.

Mit der Bahn

Absolut begeistert bin ich von der Funktion, die Google Maps seit einiger Zeit anbietet. Man gibt einfach wie gewohnt die gewünschte Route ein, und wenn man jetzt als Fortbewegungsmittel Bus oder Bahn auswählt, bekommt man sämtliche Verbindungen für die öffentlichen Verkehrsmitteln in der unmittelbaren Nähe angezeigt. Samt Navigation zu der jeweiligen Bus- oder Metrostation, die Abfahrzeiten, so wie die einzelnen Stationen! Einfach großartig!

Mit dieser tollen Funktion konnten wir uns übrigens letzten Monat in Barcelona problemlos und unkompliziert bewegen!

Hier ein Beispiel für eine Metroverbindung von Manhattan nach Long Beach:

Bahnverbinung von Manhattan nach Long Beach

Bildquelle: Google-Maps. Weitere Alternativen, siehe hier


⇒ TIPP:  Mit dem Kauf eines LIRR Beach Getaway Package: für 26.25 $, ist die Hin- und Rückfahrt mit dem Zug, sowie die Eintrittsgebühr zum Strand inbegriffen!

Die Tickets bekommt man an grauen, grünen oder blauen Billettautomaten (nicht an roten!) Alle Automaten akzeptieren Kredit- und Debitkarten; graue und grüne Automaten akzeptieren auch Bargeld. Wäht „Deals & Getaways“, dann „Beach Getaways“ und anschließend das Paket Eurer Wahl.

Weitere Informationen zum Ticketkauf findet ihr hier.

Bitte beachtet, dass mehrere Fahrkarten/Gutscheine gedruckt werden! Die LIRR-Bahnfahrkarten werden zuletzt gedruckt. Achtet darauf, dass ihr alle benötigten Tickets erhalten habt! Infoquelle und mehr Informationen siehe:http://web.mta.info


Ein Schulbus-Depot, entdeckt auf dem Weg nach Long Beach

So ihr Lieben, ich hoffe meine kleine virtuelle Reise nach Long Beach hat euch gefallen. Vielleicht habt ihr auch ein wenig Lust bekommen, eines Tages diesen traumhaften Ort mal leibhaftig zu besuchen. Sicherlich wärt ihr genauso begeistert. Wir wollen auf jeden Fall irgendwann mal wieder zurück.

Wünsche euch jetzt schon ein traumhaft sonniges Wochenende!
Signatur_frzuckerbroetchen

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ein paar Reiseerlebnisse und noch allerlei andere Dinge die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen!

13 Kommentare zu „Long Beach ♥ // Unser Trip zu der wunderschönen Insel

  1. das ist so wahnsinnig schön und da will ich auch unbedingt hin. vor allem auch nach montauk. ich muss unbedingt einmal nach montauk. weil dort einer meiner lieblingsfilme seine anfangssequenz hat (eternal sunshine of the spotless mind) und weil the affair zu großen teilen dort spielt.

    1. Da musste ich „schnell“ mal gucken gehen, denn ich kannte den Film tatsächlich noch nicht. Und weißt du was? Als ich sah, dass ich ihn auf Netflix gucken kann, hab ich’s tatsächlich getan. 🙈 Hach, ich liebe meine Streamingportale immer mehr, sagte ich das schon? 😄

      Ein wirklich schöner Film, und mit einer tollen Botschaft. Zum Glück war er nicht allzu verrückt, sonst wäre ich „ausgestiegen“. Ich mag nämlich keine Filme die allzu surreale Szenen haben.

      1. das glaube ich gern – mir gehts auch so! streaming ist eine der wunderbarsten erfindungen seit, hmm… keine ahnung eigentlich 😉
        ja, das stimmt, der regisseur ist ja für surreale szenen bekannt und das ist natürlich geschmackssache. aber ich denke auch, dass es in diesem film noch im rahmen ist und sonst finde ich ihn eben auch so wunderbar.

    2. Was ich noch sagen wollte (die Antwort habe ich versehentlich abgeschickt), Montauk liegt ja im östlichsten Zipfel, in East Hampton. Da ist es vermutlich besonders schön.

      Wir wollten nach unserer Rundreise ja auch noch einmal zurück nach Long Island, doch Ende September war es deutlich kühler, also haben wir die letzten drei Tage vor dem Abflug noch mal New York verbracht.

      Schade eigentlich…

      1. es gibt halt soviel zu sehen und man muss sich leider immer entscheiden und verpasst deswegen was anderes :/ aber in new york war es ja auch super toll!!

Ich freue mich mega über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.