{FREEBIE} LIGHTROOM PESETS – WANDERLUST

An einigen trüben Tagen des Frühlings habe ich wieder ein paar meiner Bilder bearbeitet. Anlass dazu war ein erneuter Druckauftrag für eine Leinwand, wie auch schon im letzten Beitrag erwähnt. Ich war total überrascht von der großartigen Qualität des Resultats. Beim Durchsehen und Bearbeiten der Bilder für die engere Auswahl, sind wieder einmal neue Lightroom-Presets entstanden. Und die meiner Meinung nach besten, möchte ich heute mit euch teilen. Wie immer einfach so und natürlich völlig gratis. Zugegeben, ein Grund dafür ist auch, dass diese Rubrik bei mir im Blog mittlerweile sehr gut besucht wird. Auch wenn diese Beiträge typischerweise selten mit Kommentaren honoriert werden, freut mich das rege Interesse von euch dennoch sehr.

Es heißt, jede Jahreszeit hat ihre eigene Farbpalette. Im Frühling sind es luftig frische und helle Pastellfarben, Grün, Pink und Weiß. Im Sommer, helle Grün-, Blau- und Gelbtöne. Siehe dazu auch: Buch National Geographic: Foto Basics – Der ultimative Einsteigerguide für digitale Fotografie. Ein wenig habe ich mich davon inspirieren lassen. Seid also gespannt.


Preset – Romantic Landscape

Das Preset Romatic Landscape wandelt eure Landschafts- oder Straßenfotografie Aufnahmen in leicht Pastell angehauchte Farbtöne um. Zur Zeit gefällt mir dieses Filter besonders gut, daher war es oft im Einsatz. Ganz toll entfaltet sich seine Wirkung auf Urlaubsfotos, die in exotischen Orten aufgenommen wurden. Aber schaut selbst:

Diese Bilder habe ich im Mai 2010 auf Mauritius geknipst. Wenn ich mich richtig erinnere, waren wir an diesem Tag in Mahebourg unterwegs. Das ist eine Kleinstadt in der Südostküste von Mauritius, ehemals die Hauptstad der Insel.

Schüler auf ihrem Weg nach Hause | Mahebourg Mai 2010

Preset – Vintage Summer

Für wenig Nostalgie im Fotoalbum, sorgt mein Vintage Summer Preset. Irgendwie hat es mich beim Herumexperimentieren an längst vergangene Zeiten erinnert. Jetzt fehlt nur noch die leichte Unschärfe der analogen Aufnahmen von Damals. Für dieses Preset, habe ich meine Fotos von unserem Venedig Urlaub aus dem Jahre 2011 heraus gekramt. Ich erinnere mich noch sehr gerne an diese Zeit zurück und wie ich mich überraschend gut in dieser Stadt orientieren konnte. Als wäre ich schon mal da gewesen.

Auf Bildern die Zeitlosigkeit vermitteln sollen, kommt das Preset besonders gut zur Geltung. Dafür sollten natürlich möglichst keine Touristen in modischer Kleidung und/oder mit Smartphones zu sehen sein. Im Jahre 2011 war die Qualität dieser Geräte noch nicht so gut wie heute, so dass man meist mit handlichen Digitalkameras fotografiert hat. Die Instagram-Husbands gabs da noch nicht. In der heutigen Zeit sieht ein Straßenbild mit Touristen völlig anders aus. Faszinierend, wie sich bestimmte Dinge in einem Zeitraum von 10 Jahren so entwickeln.

Am berühmten Markusplatz in Venedig | August 2011

Preset – VSCO Style

Und für alle unter euch, die auf diese kontrastreichen und dunklen Brauntöne auf Bildern stehen, habe ich extra ein Preset im VSCO Style parat. Das Bild unten ist ebenfalls auf Mauritus entstanden. Bedauerlicherweise haben wir damals unsere Zeit überwiegend am Strand verbracht. Wenn ich mich richtig erinnere, lediglich an zwei Tagen unseres Aufenthaltes einen kleinen Teil der Insel besichtigt.

In Bild unten habe ich für euch noch eine schöne Momentaufnahme vor dem berühmten Pantheon in Rom. Ich musste damals augenblicklich an die Szenen im Films The Davinci Code – Sakrileg mit Tom Hanks denken. Es war im Übrigen der erste Tempel, der für das gemeine Volk gebaut wurde, denn in der Antike waren Tempel verbotene Orte, die nur für Vestalinnen (Jungfrauen) und Priester vorbehalten waren.

Vor dem Pantheon | ROM, geknipst im August 2011, bearbeitet mit Preset VSCO Style

Bitte beachtet, dass man Presets oftmals auf einigen Fotos individuell „nachjustieren“ muss, denn die Lichtverhältnisse auf den Bildern können sich bekanntlich je nach Situation und Wetterverhältnisse, oftmals ziemlich stark voneinander unterscheiden. Bei mir reicht in den meisten Fällen schon, wenn ich mit dem Belichtungs- und Kontrast-Regler im Lightroom etwas herum experimentiere. Probiert es einfach aus.

Zum Schluss noch eine wichtige Information: Die Presets sind im Format (*.xmp) gespeichert, das bedeutet, dass sie mit den LR-Versionen, die älter sind als Lightroom CC nicht kompatibel sind. Eine Umwandlung in das alte Format (*.lrtemplate) erwies sich kompliziert, zumal dafür eine ältere LR-Version benötigt wird. Bist du ein Preset-Newbie? Eine gute Anleitung, wie man Presets in Lightroom importiert findest du > hier.

Der Sommer ist nun mit voller Pracht eingezogen. Jetzt fehlt mir nur noch ein Sommerurlaub. Mit Vorliebe in weiter Ferne, mit allen Freiheiten, so wie vor 2020. Dann wäre das Leben wieder perfekt. Mal schauen wie sich der Sommer 2021 so entwickeln wird. Hoffe diese Delta-Variante geht komplett an uns allen vorbei Es reicht jetzt langsam! Ich wünsche uns allen endlich großartige Sonnentage, ganz ohne Ansteckung, an einem Lieblingsort, wo auch immer das sein möge.

Viel Freude bei Bearbeiten eurer Urlaubsbilder.
Macht’s gut ihr Lieben und bis bald,

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ein paar Reiseerlebnisse und noch allerlei andere Dinge die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen!

3 Kommentare zu „{FREEBIE} LIGHTROOM PESETS – WANDERLUST

  1. Hallo ! Du weißt ja ich bin kein großer Fan der Fotonachbearbeitung und habe auch kein Lightroom. Bei mir wird nun an der Helligkeit, Kontrast, und weitere Kleinigkeiten geändert. Für mich ist die Nachbearbeitung immer eine Frage ” wieviel !
    Manche machen es dezent und manche völlig übertrieben und da verliert für mich das Foto die Realität.
    Muss aber jeder selber wissen was er daraus macht und wie er es möchte ! LG Manni

Ich freue mich mega über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.