Mein September in Bildern

Eines von Schwesterchens Chat-Bilder aus Andalusien

Während Schwesterchen am Anfang des Monats noch in Andalusien herumkurvte, bereiteten wir uns hier auf Töchterchens Schulbeginn vor. Es war nun soweit. Ein neuer und aufregender Lebensabschnitt wartete Anfang September auf uns: die Einschulung. Ich habe mir für diese Zeit Urlaub genommen und begleite das Kind nun täglich zu Fuß zur Schule. Das werde ich weiterhin so lange machen, wie es mir möglich ist.

Diese gemeinsame Zeit mit Tochterkind genieße ich sehr und auch sie liebt unseren morgendlichen Spaziergang zur Schule. Wir unterhalten uns über alle möglichen Dinge, spielen „Ich sehe was du nicht siehst“ oder sammeln ab und an auch mal etwas zum Basteln, wie Blätter oder Tannenzapfen. Noch macht ihr die Schule sehr viel Spaß und sie hat Freude am Lernen. Ich hoffe, das bleibt noch lange so.

Nach der Einschulung werden schon die ersten Hürden erklommen…

Nachdem ich die ersten Tage unterwegs Fotos gemacht hatte, kam ich auf den Gedanken täglich ein Bild von ihrem Schulweg zu knipsen. Eine tolle Idee wie ich finde. Nun hoffe ich, dass ich diese Aktion fortführen kann und freue mich schon auf den Rückblick, wenn wir irgendwann ein paar Monate später viele Eindrücke beisammen haben.

Das wird mit Sicherheit ein schönes Andenken, zusammen mit dem Brief an mein Schulkind und eine weitere tolle Idee für meine Zeitkapsel-Liste, wie mir nebenbei einfällt. Siehe auch hier in Beitrag von mir: 50 und mehr tolle Ideen für eine Zeitkapsel.

Jeden Tag ein Schulweg-Foto

Zweisamkeit

Beinahe um die gleiche Zeit feierte Töchterchens Cousine ihren 6. Geburtstag. Wir fuhren als Familie gemeinsam nach Stuttgart und lieferten das Kind ab, denn dieses Jahr wurde ohne die Eltern gefeiert. So nutzten Hubby und ich die Zeit und verbrachten nach Ewigkeit wieder einen Nachmittag zu Zweit. Auch wenn wir unser Kind niemals missen möchten, war es schön wieder in Ruhe und Arm in Arm durch Stuttgart zu schlendern.

Und Plötzlich fühlte es sich ganz wie Damals an und schon fingen wir in „Weißt du noch?…“- Erinnerungen zu schwelgen. Dabei entdeckten wir durch Zufall das Feuersee-Fest. Die Atmosphäre war herrlich! Wir spazierten um den See herum und schlemmten uns an der dortigen Food-Meile die Bäuche voll. Sorry, ihr Lieben. Davon gibt es keine Fotos. Mein Essen zu knipsen, während Menschenmassen um einen herum wuseln, fühlt sich bekloppt an. Muss noch daran arbeiten.

Herrjeh, der Herbst ist da!

Man kann ihn nicht mehr ignorieren, den Herbst. Er begrüßt uns mal mit Regen, mal mit einem trüb-nebligen Morgen. Das Wetter wird immer unbeständiger und frischer, je weiter der Monat fortschreitet und die Bäume verlieren nach und nach ihre bunt gewordenen Blätter. Diese Vorboten und der Anblick des Lebkuchens im Supermarkt schmerzt ein wenig und lässt mich wehmütig werden. Muss das schon im September sein?

Ach und Kürbisse gibt es auch wieder zu kaufen. Ende September landete der erste Kürbis im Topf. Meine erste Kürbissuppe der Saison. Eine unfreiwillige Einweihung des Herbstes. Irgendwie bin ich noch nicht ganz reif für die goldene Zeit des Jahres. Vielleicht ändert sich das im Oktober…

Was im September sonst noch so los war…

  • Alle paar Tage treffen wir uns Mütter im örtlichen Café, nachdem wir die Kinder in die Schule gebracht haben. Diese Zeit wird mir sehr fehlen, wenn mein Urlaub vorbei ist
  • Mein Neffe wurde 18 und bekam von seinen Tanten einen Gutschein für eine professionelle Aufnahme im Studio. (Er schreibt Texte und rappt seiner Freizeit) Die Freude war groß!
  • Habe wieder ein paar Bilder von Töchterchens Zeichnungen für ein Fotobuch geknipst. Ich liebe ihre Geschichten-Bilder (sie erzählt beim Malen immer eine Geschichte dazu). Sie sind wahrlich alle einzigartig und richtige Kunstwerke!
Töchterchens Zeichnungen, die alle eine Geschichte erzählen.
  • Über die Pseudo-Öko-Politik der Regierung habe ich mich mal wieder mega aufgeregt! Während die Industrie und der Handel mehr oder weniger so weiter machen kann wie bisher, soll die Bevölkerung mal wieder mehr Steuern zahlen! Klar, man möchte ungern auf die Spendengelder verzichten. Wir wissen ja mittlerweile woher die kommen…
  • Ich feile momentan immer wieder mal an meinem Abenteuer-Reisebuch. Zufrieden bin ich noch nicht damit, aber das werde ich eh nie werden wie ich mich kenne. Ich möchte es im Übrigen als Trostpreis verschenken, denn demnächst wird es hier wieder eine Buchverlosung geben. Ihr dürft gespannt sein. 🙂
Leo, 17 Woche alt
  • Mein kleiner Kater Leo wird langsam erwachsen. Mittlerweile darf er mit seiner Mutter gemeinsam die Welt draußen erkunden.
  • Habt ihr von der Tetris-Challenge gehört? Die geht zur Zeit auf Instagram viral. Besonders die Vorstellung der Feuerwehr am Frankfurter Flughafen ist genial! Schaut mal hier: fnp.de/frankfurt/

So ihr Lieben. Das war’s von unserem September. Ich hoffe ihr hattet einen stressfreien 1. Herbstmonat. Bis bald,

Diese Beiträge könnten dich eventuell auch interessieren

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ein paar Reiseerlebnisse und noch allerlei andere Dinge die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen!

9 Kommentare zu „Mein September in Bildern

  1. wie immer ein toller Beitrag mit tollen Fotos untermalt ! Ich habe glaub schon mal geschrieben dass die Idee genial ist so einen Beitrag zu verfassen.
    Am Feuersee war ich auch mal Fotos machen und habe mir damals vorgenommen mal Abends dort zu knipsen. Die Kirche soll auch bei Nacht toll beleuchtet sein. Bisher leider nur ein Wunsch !
    Super die Zeichnungen des Töchterchen ! Hat sie gut gemacht !!!
    Die Schulfotos bzw. Weg zur Schule finde ich auch ganz nett und später wenn sie erwachsen ist wird sie dir dankbar sein !!!
    ja der Herbst steht nun definitiv vor der Tür bzw. ist ja schon eingetreten. Damit müssen wir uns jetzt abfinden. Sommer ADE !!!
    Was den Kater betrifft , oh sorry mit Katzen habe ich es leider nicht so ! Ich mag da lieber Hunde !!!
    Also alles Gute und LG Manni

    1. Danke Manni! 🙂
      Ich bin einige Male nachts am See vorbei gelaufen, aber das ist schon sehr lange her. An die Beleuchtung der Kirche kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Nur dass es um die Ecke ein tolles Restaurant gab. 😀
      Ich mag ja Hunde auch sehr, aber Katzen sind mir lieber weil sie nicht so anhänglich sind. 🙂

      1. vielleicht ergibt sich ja mal die Möglichkeit noch bei Nacht dort zu fotografieren ! Derzeit aber keine große Lust dazu weil durch Stuttgart 21 die Innenstadt ja der reinste Horror ist ! Mit dem Auto völlig aussichtslos und ich meide Stuttgart wo ich nur kann !!!!
        ja das mit den Hunden und Katzen ist so ein Thema. Ich habe nichts gegen Katzen aber Freunde werden wir wohl nie werden. Ich denke mit Hunden kann man viel mehr anfangen und mein persönlicher Bezug geht eindeutig in die Richtung !!!! Anhängleichkeit ist doch schön und ein Hund kann der beste Freund sein !!!

  2. Oh nein die Tetris challenge kannte ich noch nicht, muss ich mir gleich mal angucken. Mega! 😀 wieder einmal schöne Bilder 🙂
    Das mit dem Schulweg ist eine klasse Idee und ich glaube auch das es besonders langfristig gesehen total spannend sein wird. Auch ein schöner Vergleich mit der Kirche 🙂

    1. Ich danke dir sehr! 😀
      Über diese Challenge bin ich auch nur per Zufall bei Twitter gestolpert.
      Ganz liebe Grüße! 🙋🏻‍♀️

    1. Oh vielen Dank für die Glückwünsche!
      Für mich ist es immer noch unfassbar, dass meine Kleine schon zur Schule geht. Ich glaube ich werde noch eine Weile brauchen bis ich es realisiere. Ein Wimpernschlag später…und schon ist so viel Zeit vergangen…wahnsinn!

Ich freue mich mega über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.