Mein Dezember in Bildern

Ihr Lieben, ich bin wahnsinnig spät dran mit meinem Dezember-Rückblick, aber es hat bedauerlicherweise traurige Gründe dafür. Der Dezember 2019 verbarg einige dunkle Nachrichten, die leider erst in den letzten Tagen des Monats ans Tageslicht kamen. Es betrifft nicht mich direkt, sondern eine Schwester von mir, aber dennoch sind wir alle tief davon betroffen. Um was es sich handelt kann ich euch leider nicht berichten. Das wäre viel zu privat. Ihr habt sicherlich Verständnis dafür.

Die Situation benötigt aktuell viel Kraft und gemeinsame Unterstützung. Daher wird es die nächste Zeit hier etwas ruhiger werden. Ich entschuldige mich jetzt schon bei allen, denen ich eine Antwort auf die lieben Kommentare schuldig bin, und natürlich auch für meine fehlenden Besuche bei meinen Lieblings-Blogs. Es ist mir zur Zeit mental einfach nicht möglich. Hoffe sehr, das ändert sich bald.

Momentan jedoch ist die Welt irgendwie nicht mehr so wie sie einmal war…

Traurige Weihnachten

So viele Dinge die ich angehen wollte liegen nun brach. Es gibt für das Jahr 2020 keine Vorsätze und auch mein Weihnachtsfoto-Projekt ist unvollendet. Dabei hatte ich es so euphorisch begonnen. Auch sonst empfand ich Weihnachten 2019 alles andere als besinnlich. Zwar wurde wie jedes Jahr die Familie besucht, Zeit miteinander verbracht und lecker gegessen, aber für mich hatte Weihnachten plötzlich an Magie verloren.

Familen-Treffen

Lecker Essen bei der lieben Schwägerin  ❤ 

Das einzig Schöne in dieser Zeit war es, die Kleinsten beim Geschenke auspacken zu beobachten. Klar, dass einem dabei unweigerlich Gedanken kommen, wie wohl ihr Leben irgendwann verlaufen wird, mit welchen Hindernissen sie werden kämpfen müssen. Sicherlich werden es einige sein. So ist das Leben nun einmal, doch ich hoffe inständig, dass ihnen zumindest diese eine Erfahrung erspart bleibt.

Ziemlich überraschend, aber tatsächlich bin ich weiterhin noch fleißig dabei täglich ein Schulweg-Foto von meinem Kind zu knipsen. Diese Idee hat sich mittlerweile zu einem Ritual manifestiert. Kaum sind wir unterwegs, fällt mir schon ein, dass ich ein Foto machen muss. Und, ich habe bisher noch keine Lücke in meiner Dokumentation. Bin total gespannt auf das Ergebnis! Irgenwie muss das Leben ja weiter gehen.

Der tolle Ausblick von Schwesterchens Balkon / Stuttgart, Dezember 2019
Die ersten selbst gebackenen Brötchen von Menne. Stolz wie bolle präsentiert er sie uns.

Ansonsten war im Dezember nicht viel los, außer dass ich von meinem Fuß-Unfall (siehe November) immer noch stark beeinträchtigt war. Mittlerweile kann ich meinen Fuß zum Glück wieder schmerzfrei abrollen und normal gehen. Lediglich beim Auftreten muss ich weiterhin auf jede Unebenheit achten, sonst wird es ziemlich schmerzhaft. Ich kann wirklich kaum abwarten wieder laufen zu können, ohne dass ich auf jeden meiner Schritte achtgeben muss.

Vielen Dank an dieser Stelle im Übrigen für alle eure lieben Genesungswünsche!

Selbstgebastelte Glückskekse als Silvester-Mitbringsel

Zur allgemeinen Ablenkung haben ich an Silvester Glückskekse gebastelt. Sie eignen sich prima als Mitbringsel. Eigentlich wollte ich zwischen den Feiertagen einen separaten Beitrag dazu erstellen. Aber, nun ja. Es kam wie erwähnt alles anders als erwartet.

Die Glückskekse sind ganz fix selbst gebastelt. Man braucht:

  • kleine, einzeln verpackte Kekse,
  • ein paar lustige Sprüche,
  • Glitzerpapier, in passenden Streifen geschnitten
  • Tacker
  • Schere

Schneidet euren Ausdruck mit den lustigen Sprüchen in kleine Streifen, faltet sie zusammen und wickelt sie passend zum Anlass in ein Glitzerpapier. Dann tackert ihr euer glitzernden Papierstreifen-Enden einfach jeweils an die Keksverpackung. Fertig.

Meine Glückskekse kamen im Übrigen richtig gut an. Deutlich besser als die gekauften im Jahr zuvor.


So, das war’s auch schon von mir. Ich hoffe, es geht euch allen soweit gut und ihr seid auch gut in das neue Jahr gerutscht. Lasst euch nicht ärgern.

Macht’s gut und bis hoffentlich bald,

Diese Beiträge könnten dich eventuell auch interessieren

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ein paar Reiseerlebnisse und noch allerlei andere Dinge die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen!

6 Kommentare zu „Mein Dezember in Bildern

  1. Hallo und ich wünsche dir ein gutes neues Jahr! Schade dass das Weihnachtsfest eingetrübt war ! Kenne die Gründe natürlich nicht habe aber egal was es ist Verständnis zumal es sich ja auch noch um die Schwester handelt ! Vg Manni

  2. Meine liebe Sadet,
    trotz allem Trauigen hast Du einen schönen Dezember in Bildern gezaubert!Deine Bilder zeigen wieviel Wärme und Liebe, die Du in Dir hast. ♥️🧡🤎 Ich wünsche Dir und Deiner Familie, besonders Deiner Schwester genau diese Energie und Kraft, die Deine Bilder sprechen.
    Ganz liebe Grüße, liebe Sadet
    und fühl Dich fest Umärmelt…♥️
    Gaby 💕

Ich freue mich mega über jeden Kommentar!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.