WTF!? // Oder auch: Was bei mir gerade so los ist

Processed with VSCO with au1 preset

Ich kapituliere                         

Meine Tochter ist zu Zeit schneller unsere Wohnung in ein „Kriegsschauplatz“ zu verwandeln, als ich es schaffe, wieder Ordnung in das Chaos zu bekommen. Als ich sie neulich fragte: „Wie kann ein so kleines Wesen wie du, in so kurzer Zeit so ein Chaos anrichten?“, sagte sie nur trocken: „Talent“.

Ich wehe mit der weißen Fahne…du hast gewonnen Lu!

Wo ist die goldene Mitte?

Nett sein wird viel zu oft mit Schwäche und Naivität verwechselt. Beobachtend und zurückhaltend zu sein, mit Grummeligeit oder Überheblichkeit. Wo findet man die „goldene Mitte“?

Je nach Lebenssituation stehe ich mal auf der einen, mal auf der anderen Seite. Anscheinend gibt es Spezialisten unter uns menschlichen Spezies, die besonders gut bescheid zu wissen glauben, wie hoch die richtige Dosis von beidem ist und dass sie sich selbstverständlich immer korrekt verhalten. Wow! Was für Selbstbewusstsein!

Klischees | Klischees | Klischees

Ich habe es satt immer wieder mit irgendwelchen klischeehaften Fragen seitens meiner biologischen Herkunft bombardiert zu werden. Da frage ich mich, wo in Hintertupfingen diese Menschen aufgewachsen sind und ob sie überhaupt im Leben je Kontakt zu Meinesgleichen hatten…*augenroll*

randy-colas-629191-unsplash

No Politics, please!

Und hau mir ja ab mit Politik! Spreche mich am besten eine Zeit lang nicht darauf an! Gerade hat mir wieder jemand „durch die Blume“ klar gemacht, dass ich kein Mitspracherecht habe, was das betrifft. Warum? Siehe „Klischees“. Ich darf natürlich weiterhin brav Steuern zahlen!

 

Ach, Schluss damit. Eigentlich geht es mir ja gut. Die Sonne scheint, draußen blüht wieder alles. Es war nur irgendwie gerade zu viel Doofes auf einmal. Ich brauche irgendwie ein Radargerät für Menschen mit doofen Ansichten….

 

 

 

PEACE – Alles wieder gut. Lasst euch nicht ärgern! ♥

Signatur_frzuckerbroetchen

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ein paar Reiseerlebnisse und noch allerlei andere Dinge die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen!

7 Kommentare zu „WTF!? // Oder auch: Was bei mir gerade so los ist

  1. über viele Menschen kann man sich nur wundern und ärgern und zwar egal wie alt sie sind. Ich denke aber auch,dass wir heute in einer Generation leben und diese auch aufziehen wo Ordnung und Repekt keinen Wert mehr hat. Sorry wenn ich das so schreibe, aber ich beobachte dies immer öfter. Geh doch heute zu bestimmte Plätze und die sind nur zugemüĺlt von nächtlichen Partys ect. Viele finden sich unheimlich cool und sind in Wahrheit nur primitiv !!! Klingt vielleicht alles ein bischen hart aber hatte erst letzte Woche wieder so ein Erlebnis ! Ich muss aber auch sagen ,dass dies sicherlich nicht auf alle bezogen werden kann also nicht mißverstehen aber der Anteil wird immer höher !!! LG Manni

    Gefällt 2 Personen

    1. Das stimmt Manni, das Gefühl habe ich auch, wobei man in meiner Kindheit/Jugend schon über zugemüllte Plätze durch Partygänger geschumpfen hat, aber der gegenseitige Respekt scheint weniger zu werden. Woran das liegt ist eine gute Frage…und wir du sagst, kann man das nicht auf alle beziehen.

      Ich danke dir dafür, dass du meinen Beitrag gelesen und kommentiert hast. Ich wünsche dir einen traumhaften Sonntag!

      Liebe Grüße! 🙋🏻‍♀️

      Gefällt 1 Person

  2. Liebe Amara, ja, irgendwie traurig, dass wir alle nur nach Herkunft oder Ansichten beurteilen. Ich finde das wirklich schlimm und glaube manchmal, es hat sich seit dem Mittelalter nicht wirklich etwas verändert. Wir tun alle immer nur so. Ich hatte neulich eine Gruppe junger Männer in meinem Semiar, türkisch-russisch-polnischstämmig gemischt. Und als unsere gemeinsame Woche vorbei war, habe ich ehrlich gesagt, wie toll sie waren und wie große Bedenken ich im ersten Augenblick hatte, weil sie so jung waren und so gerne feierten und ich dachte, dass sie mir die Gruppe sprengen und dass sie sie stattdessen getragen haben. Sie waren echt gerührt, aber das war es gar nicht. Einer sagte: „Solche Worte sind wir gar nicht gewöhnt. Wir kennen immer nur, dass wir als Scheiß-Kanacken behandelt werden.“ Da blieb mir kurz mal das Herz stehen und dann kam der große Zorn, dass es heute noch immer so ist. Eigentlich traurig. Wir vernetzen die Welt und kriegen es nicht hin, vor der eigenen Haustür tolerant zu sein.
    So, genug gemeckert. Genieß dieses besondere Wochenende!
    Liebe Grüße
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank, liebe Andrea. ❤️
      Ich hätte natürlich nicht über das Thema berichten müssen, aber irgendwie musste es jetzt raus. Weißt du, Deutschland 🇩🇪 ist meine Heimat und es tut verdammt weh, immer wieder gezeigt oder gesagt zu bekommen, dass man nicht dazu gehört. Oftmals sogar richtig direkt, vergleichbar wie die Jungs in deinem Kommentar. Es scheint vielen völlig egal zu sein, wie sehr man sich „angepasst“ hat. Wobei ich das Wort in diesem Zusammenhang nicht mag, denn ich führe ein Leben wie die meisten hier, aber wenn man auf Meinesgleichen schaut, dann scheint man eine andere „Brille“ aufzusetzen. Dinge werden plötzlich anderes Wahrgenommen. Selbstbewusstsein wird als Unverschämtheit oder als „südländisches Temperament“ wahrgenommen. Ist man freundlich, wird man von „oben herab“ behandelt. Dennoch schön freundlich bleiben, damit es keine Missverständnisse gibt, denn die andere Situation tut noch mehr weh. Mal mal mehr, mal weniger…. doch zum Glück sind nicht alle so. ❤️

      Herzliche Grüße an dich! Und auch dir einen wunderschönen Sonntag! 🙋🏻‍♀️

      Gefällt 1 Person

  3. „Ich habe es satt immer wieder mit irgendwelchen klischeehaften Fragen seitens meiner biologischen Herkunft bombardiert zu werden. Da frage ich mich, wo in Hintertupfingen diese Menschen aufgewachsen sind und ob sie überhaupt im Leben je Kontakt zu Meinesgleichen hatten…*augenroll*“

    darf ich fragen, wo denn dein biologischer herkunftsort ist? und noch etwas anderes: ich tu mir generell schwer, damit umzugehen, weil: wenn ich mit jemandem spreche, von dem ich weiß, dass er nicht „hier“ geboren ist, bin ich einfach neugierig. woher, wie ist es da, ich will einfach alles darüber wissen, weil ich es so spannend finde. beleidige ich damit mein gegenüber? ist es besser, nicht zu fragen? ich meine das ehrlich nicht polemisch, sondern weil ich nicht unhöflich sein will oder jemandem zu nahe treten, meine neugierde aber immer nur sehr schwer zügeln kann.

    Gefällt 1 Person

    1. ❤️ Darfst du.
      Ich schicke dir eine Mail sobald ich wieder aus dem Urlaub zurück bin. Möchte das hier im Blog zudem ungern weiter vertiefen.
      Bin momentan nämlich dabei unsere Koffer zu packen. In ein paar Tagen geht es dann endlich wieder los. 👏🏻

      Ganz liebe Grüße! 🙋🏻‍♀️

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.