Mein Juni in Bildern

Ups! Bin diesmal ziemlich spät dran mit meinem Rückblick für den letzten Monat. Ich musste ehrlich gesagt etwas länger grübeln, worüber ich euch berichten könnte, was nicht schon im Blog von mir erwähnt wurde…aber dann flutschte es. 🙂

Die grandiose Hochzeitsfeier meiner Schwester

Nach der freien Trauung

Einen ausführlichen Bericht über Schwesterchens Hochzeitsfeierlichkeiten habe ich euch ja versprochen, aber dafür benötige ich leider noch ein etwas Zeit. Ich muss vorher noch unbedingt meine Fotos von diesem Tag ordnen. Tja, und zudem benötige ich natürlich noch ihren Segen was die Veröffentlichung betrifft. Aber das dauert nicht mehr lange….hoffe ich.  🙂

Töchterchens Entwicklung

„Mami, schau mal was ich gemacht habe!“

Seit einiger Zeit sind mir bei meiner kleinen Maus große Veränderungen in ihrer Persönlichkeit aufgefallen. Irgendwie ging das von heute auf morgen, habe ich so das Gefühl. Ich meine, sie quasselt schon kaum dass sie sprechen kann pausenlos über das was sie macht, kommentiert auch ständig die Geschehennisse um sich herum, feuert mehrere Fragen hintereinander… Puh…oftmals kann das sehr anstrengend sein!

Aber nun kommen zwischendurch plötzlich sehr süße Aussagen, wo ich echt baff bin, dass sie sich in dem Alter (knapp 4) schon richtig ernste Gedanken über gewisse Dinge macht, so wie z.B. vor ein paar Tagen während der Autofahrt. Da meinte sie plötzlich ohne Anlass, wie traurig das doch sei, dass die Oma immer so alleine ist. Ob sie auch immer genug zu essen habe? Das hat mich echt umgehauen…

Und neuerdings stellt sie sich immer dem Spiegel, tanzt dabei und singt selbst komponierte Lieder. Ein Song hab ich noch im Kopf, der ging ungefähr so: „Ja, unser Zuhause ist sooo schööööön…..“  *hahahahaha*

Buchzuwachs

Als ich neulich wieder mal im Dekoschop auf Geschenkesuche war, habe ich das Buch „Tafelschmuck von Amandine“ entdeckt. Zunächst dachte ich, es handelt sich hierbei um Eigenwerbung der großen Einrichtungskette, in dem sie ihre Produkte zum Thema Tafelgedeck hübsch fotografiert und arrangiert anpreisen.

Doch weit gefehlt. Das Buch ist von einer sehr sympatischen Dame Régine Geerts. Sie lebt in Antwerpen und war wohl einst als Bloggerin sehr bekannt. Auf der Suche nach ihrem Blog konnte ich bedauerlicherweise nur ihren Webshop finden. Dann entdeckt ich ihren letzten Eintrag von Januar und erfuhr, dass sie im Moment eine Auszeit vom Ganzen benötigt. Sie verspricht ihren treuen Lesern, dass sie sich wieder melden wird, wenn es Neuigkeiten gibt. Schade, aber ich wünsche ihr das Beste für die Zunkunft.

Das Buch jedenfalls ist eine tolle Inspirationsquelle für alle, die nach schönen Ideen für festlich dekorierte Tafel suchen. Zu den tollen Fotos, gibt es auch jede Menge Tipps und Anleitungen für hüsche Tischdekorationen, mit denen man bestimmt großen Eindruck bei seinen Gästen hinterlassen kann. Top!

 

Italienisch essen – Mein Restaurant Tipp

Kürzlich hatte ich in meinem Beitrag >hier euch ja schon berichtet, dass ein Teil meiner Familie wegen Schwesterchens Hochzeitsfeierlichkeiten von weit hergereist ist. Da gab es natürlich mehr Programm als sonst, und ein paar mal waren wir auch gemeinsam Auswärts essen.

An der St.-Agnes Brücke

Und so kam es, dass ich auch mal im Restaurant La Osteria in Esslingen einkehren konnte. Wurde auch Zeit! Ich wohne eigentlich nicht weit von der großen Kreisstadt. Aber wie es halt immer so ist, ich war noch nie als Gast dort.

Dabei bin ich wirklich sehr oft daran vorbei gelaufen und habe mir das Restaurant immer von der hübschen St.-Agnes-Brücke aus betrachtet. Es befindet sich nämlich auf einer kleinen „Insel“ im kanalisierten Neckar und besitzt eine große Terrasse direkt am Kanal. Im Sommer ist die Terasse immer gut gefüllt. Es braucht viel Glück und eine rechtzeitige Reservierung, um dort einen Platz ergattern zu können.

Menü der Woche

Für uns gab es an diesem Tag leider nur im Innenraum ausreichend freie Plätze, aber immerhin war ich jetzt dort essen! Finally.

Falls ihr euch über die unterschiedlichen Wasserzeichen in den Bildern wundert…ich teste gerade einige Wasserzeichen-Apps. Den Grund werde ich euch bald verraten. 🙂

Ich habe mir was außergewöhnliches vom Menü der Woche bestellt. Pasta mit Rinderfiletstreifen, Zuccini, Rucola und mit Erdbeersoße (ja, tatsächlich)…war aber nicht so meins. Kommt halt ab und zu vor, wenn man mal was probieren muss, was man noch nie gegessen hat.

Du kannst dabei zuschauen, wie deine riesige Pizza zubereitet wird

Aber die restlichen Gerichte waren alle wirklich spitzenklasse, vor allem die Pizzen! Ich habe mich frecherweise nämlich durchgekostet. *räusper*

Foodfotos gibt es leider nicht, obwohl die riesigen Pizzen definitiv ein Foto Wert gewesen wären! Wir waren alle einfach viel zu hungrig und stürzten uns gleich auf unser Essen.

Wenn wir Essen gehen, dürfen Töchterches Malutensilien nicht fehlen

Vor allem meine Nichte (13), die rechts neben mir saß. Sie erzählte was von einer irren Theorie, dass man angeblich weniger Kalorien zu sich nimmt, wenn man sein Essen innherhalb von 5 Minuten verspeißt…oder waren es 10? Keine Ahnung, was sie genau gemeint hat und woher sie diese Theorie hat, aber ich kann es mir nicht vorstellen. Jedenfalls schaufelte sie sich die riesige Pizza wie eine Bekloppte hinein, ganz wie Furious Pete. *hahahaha*

Aber bei dem Lärm im Restaurant habe ich eh wenig von dem mitbekommen, was sie mir erzählt hat. Abgesehen davon, das viel Betriebsamkeit herrschte, war die Hintergrundmusik einen Ticken zu laut für meine Begriffe, denn wir mussten uns zum Teil nachtclubmäßig zubrüllen, damit wir verstehen konnten, was der andere gesagt hat. Aber ansonsten gab es nichts zu bemängeln.

Tipp: Plätze immer vorher reservieren. Das Restaurant ist sehr beliebt. Geht auch ganz bequem online. Leider kann man hierbei nicht auswählen, ob im Innen- oder Außenbereich reserviern möchte.

 

Ich wünsche Euch einen großarigen Juli!

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ab und an Tipps für digitale Bildbearbeitung und allerlei Dinge, die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen. :o)

2 Kommentare zu „Mein Juni in Bildern

  1. ich wusste gar nicht, dass l’osteria auch eine kette ist. das ist mir echt neu. ohje, ich lebe offenbar auch manchmal hinterm mond. die aussage deiner tochter ist entzückend und auch wenn ich selbst wenig erfahrung mit kindern habe, scheint mir die annahme immer wieder sehr berechtigt zu sein, dass kinder die großen fragen des lebens durchaus selbst stellen und auch in großen teilen begreifen können.

    Gefällt 1 Person

  2. Ach süß! Das wusste ich ehrlich gesagt bis zu dem Zeitpunkt auch nicht, dass es sich um eine Restaurantkette handelt. 😊
    Ja, es ist wirklich erstaunlich, was sie so früh schon alles begreifen und versuchen zu verarbeiten.

    Ich wünsche dir ein großartiges Wochenende!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s