Florenz 2011 // Teil 2 – Die Kathedrale Santa Maria del Fiore

Leider kann ich nicht mit Sicherheit sagen, wie das kleine Hotel hieß, das wir damals ziemlich günstig über Hostelbookers gebucht hatten. Unser Zimmer war ziemlich schlicht, aber dafür war es sauber und befand sich zentral in der Innenstadt. Keine 100 Meter davon entfernt, befand sich übrigens das Parkhaus, wo wir unser Auto für die paar Tage abgestellt hatten  > für 25 Euro pro Tag. Nicht wenig, aber immerhin wurden die Parkplätze rund um die Uhr bewacht.

[Update: Hurra! Ich habe zufälligerweise mein kleines Reisetagebuch gefunden! ]
Das kleine Hotel in dem wir damals für drei Tage abgestiegen sind, hieß Hotel Pensione Ottaviani, an der Piazza Ottavini 1.

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen2

Meine Erinnerung, dass sich vor dem Hotel ein großer freier Platz befand, stimmte also. Nur irgendwie wurde mir dieses Hotel über Hostelbookers nicht angezeigt, als ich beim ersten mal danach gesucht habe…

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen7.jpg

Glücklicherweise mussten wir durch keine Polizeiabsperrung und konnten zunächst direkt vor dem Hotel parken und unser Gepäck abladen. Dann wurde schnell eingecheckt und die Koffer im Zimmer abgestellt. Im Anschluss parkten wir unser Auto in der besagten Garage.

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen3

Das kleine Hotel hatte einen Aufzug im Stil der 1930-er Jahre, mit dunklen Holztüren und goldenen Rahmen. Die Zimmer dort hatten schöne hohe Decken und schmale lange Fenster. Unser Privatzimmer war groß und es befand sich eine Dusche im Zimmer. Die Toilette mussten wir uns jedoch mit der Gemeinschaft teilen, aber das war nicht weiter schlimm.

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen4
Der Blick nach unten aus unserem Zimmerfenster

Im Hotel angekommen, machte wir uns erst mal frisch. Wenn es nach meinem Mann gegangen wäre, hätte er sich für ein kurzes Nickerchen hingelegt. Aber aus Erfahrung kann ich sagen, ein kleines Nickerchen gibt es bei ihm nicht. Wenn er liegt, dann liegt er. Hahahaha*

Das wollte ich jedoch auf keinen Fall. Wir hatten nur drei Tage Aufenthalt für Florenz geplant, schon allein deswegen musste ich los und mir die Stadt ansehen.

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen5

Sorry, einige Smartphone-Fotos sind leider teilweise unscharf geworden. Lag zum großen Teil auch an der damaligen Qualität der Fotofunktion.

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen6.jpg

Ich kann mich noch genau erinnern, wie wir uns über die drolligen städtischen Verkehrsmittel im Mini-Format amüsiert haben. Aber mal ehrlich, wie will man sonst in Italien durch die engen Gassen kommen? 🙂

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen8.jpg

Wir sind damals einfach ohne einen Plan losgelaufen. Suchten uns eine Richtung aus, und in die liefen wir einfach. Einen Stadtplan hatten wir nicht, aber ich hatte mir Zuhause die Karte von Florenz auf meine App Offmaps geladen und den Standort des Hotels vorsorglich darauf markiert.

Das war eine gute Idee, denn wir kamen erst sehr spät in der Nacht (gegen 1 Uhr) wieder zurück ins Hotel und in der Dunkelheit leistete uns diese App sehr große Hilfe bei der Navigation.

Ja, es gab damals schon gute Offline-Karten für Smartphones. 🙂

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen9

Unser Weg führte uns durch ruhig gelegene Straßen, dann aber wieder durch sehr belebte Einkaufsstraßen. Irgendwann sah ich von weitem eine große Kuppel vor uns und ich wurde neugierig. Das was ich da sah, sah schon von weitem ziemlich beeindruckend aus.

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen10.jpg

Als ich dann vor der berühmten Kathedrale (Basilika de Santa Maira) stand, wurde ich überwältigt von seiner Schönheit! Ich weiß noch sehr genau wie es sich angefühlt hat und wie ich dachte, „Oh Gott, noch nie in meinem ganzen Leben habe ich ein schöneres Bauwerk gesehen!“

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen11

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen18

Das erste was ich tat war, hinzulaufen und ein Teil davon zu berühren. Das mache ich immer, wenn mir etwas extrem gefällt (sofern natürlich möglich und erlaubt).

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen12.jpg

Ich stelle mir dann vor, so ein klitzekleines Stückchen von dessen schöner Energie in mich aufzunehmen. Mag ein wenig durchgeknallt sein, aber ich kann nicht anders. 😀

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen145

Zwei Tage später haben wir übrigens die wunderschönr Kuppel des Doms besichtigt. Vielleicht finde ich noch Fotos dazu. Die werde ich dann ein andermal zeigen. Ich sage nur eines: Die Aussicht dort oben war p h ä n o m e n a l ! 🙂
Und direkt gegenüber der Kathedrale befindet sich ein kleineres Gebäude, das Batpisterium, die Taufkirche des Doms. Das Bauwerk haben wir nicht besichtigt, da wir einfach zu wenig Zeit hatten.

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen13

Das gigantische Bauwerk ist mit einem einfachen Weitwinkelobjektiv schlicht unmöglich, auf ein Bild zu bekommen. Dieses beeindruckende Meisterwerk ist riesig und befindet sich dicht umringt von vielen anderen Bauwerken.

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen 16.jpg
Quelle: Google maps

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen14

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen15

Um den Dom herum gibt es richtig schöne Restaurants und tolle Delikatessengeschäfte mit riesiger Auswahl, zumindest zu der Zeit. Ich habe es später ziemlich bereut, nichts eingekauft haben…

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen16.jpg

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen17.jpg

An diesem Abend haben wir sogar an einem der Restaurants direkt am Dom zu Abend gegessen. Die Atmosphäre war großartig!

Tag1_Florenz_frauzuckerbroetchen 17.jpg

Es war ziemlich spät, aber noch angenehm warm. Weiterhin waren noch viele Menschen unterwegs. Teilweise auch viele Familien. Das ist genau das, was ich an einer Großstadt so liebe.

Weitere Eindrücke aus Florenz folgen bald!  🙂

Sonnige Grüße und bis bald,
Signatur_frzuckerbroetchen

Verfasst von

Hallo, schön dass du hier bist. Ich bin Amara alias Frau Zuckerbrötchen. Hier findest du Freebies von meinen Designs, ab und an Tipps für digitale Bildbearbeitung und allerlei Dinge, die mich im Alltag beschäftigen, mich bewegen, begeistern, inspirieren und zum Selbermachen anregen. Vielleicht ist ja auch was für dich dabei. Würde mich freuen. :o)

9 Kommentare zu „Florenz 2011 // Teil 2 – Die Kathedrale Santa Maria del Fiore

    1. Vielen Dank für deinen Besuch! 🙂

      Florenz ist wirklich super schön! Was uns betrifft ist es zwar mittlerweile auch schon beinahe 6 Jahre her, aber immerhin haben wir ein paar Tage dort verbringen dürfen. Ich möchte definitiv noch einmal hin! Diese Stadt hat mich total in ihren Bann gezogen!

      Allein schon der Gedanke, dass Leonardo Da Vinci, Michelangelo und Galileo Galilei einst hier gelebt und gearbeitet haben…

      Herzliche Grüße!

      Gefällt 1 Person

  1. Oh wie schön! Da werden Erinnerungen wach, wie ich als kleines Kind mit meinen Grosseltern diese grossartige Stadt besuchte. Wir kamen damals früh morgens mit dem Zug an und unser erster Weg führte auf die Kuppel des Doms. Von dort geniesst man eine wunderbare Aussicht. Und da es noch so früh am Morgen war, waren wir auch die ersten oben auf der Plattform und konnten uns fast alleine die engen Treppen hoch quälen. Beim Abstieg kamen uns dafür umso mehr Menschenmassen entgegen. 🙂
    Florenz ist wirklich eine tolle Stadt!

    Gefällt 1 Person

    1. Oh, ja! Florez ist großartig!
      Und an den Dom-Aufstieg kann ich mich auch noch sehr gut erinnern. Es war teilweise sehr eng und voll. Wir mussten ständig anhalten und Platz für die Absteiger machen, weil es so extrem eng war…

      Aber irgendwie fand ich die Besteigung des Kölner Doms zwei Jahre später viel krasser! Keine Ahnung warum. Vermutlich doch das Alter? *hahahahaha*

      Ganz liebe Grüße!

      Gefällt 1 Person

    1. Hallo Steffi,
      vielen Dank dass du dich zu mir verirrt hast. 😀
      Ja, so geht es mir auch! Ich habe mich sofort in diese Stadt verliebt! Könnte jederzeit wieder zurück! Die drei Tage haben damals leider nicht gereicht. Wir haben so vieles nicht besichtigen können.

      Ganz liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s